Andreas Schnermann, geboren in Wipperfürth, studierte von 1992-1996
Jazzpiano bei Joe Haider und William Evans an der Hochschule der Künste in Bern (Swiss Jazz School). Es folgten weitere Studienaufenthalte mit Joe Lovano, Kenny Werner, Dave Douglas, Dave Holland, Barry Harris, in New York und Kanada.
Er arbeitete als Sideman zusammen mit Ack van Royen, Bart van Lier, John Goldsby, John Marshall, Phil Maturano, Laurence Cottle, Paul Heller u.v.m.
Er gab Workshops u.a. mit Sylvia Droste, Ralf Hesse und Domenik Landolf.

2000 erschien sein Debütalbum „4in One“, gefolgt von „Welcome to my Backyard“ im Jahr 2003. Mit dieser Quartettbesetzung unternahm Andreas Schnermann grosse Touren
durch die Jazzlandschaft und erzielte diverse Preise.
2006 erschien „Tell me the truth about Love“. Auf diesem Album singt Inga Lühning Schnermann‘s vertonte Gedichte von W.H. Auden. Live werden diese von Joachim Król in Deutsch gelesen und damit ist der „Schnermann‘s Poetryclan“ geboren. Ein Hörbuch mit Joachim Król „Sag mir die Wahrheit über die Liebe“ und Auftritte auf grossen Festivals und Theatern erweitern dieses Projekt.
Im Mai 2011 veröffentlicht er in Zusammenarbeit mit Johannes Tröger die CD „All what Love“. Sie verbindet Vertonungen und Lesungen von Liebesgedichten englischer Lyrikerinnen und Lyriker von William Shakespeare bis Philip Larkin und vereint Sängerin Inga Lühning mit einigen der renomiertesten deutschen Schauspielerinnen und Schauspieler wie z.B. Joachim Król, Hannah Herzsprung, Otto Sander, Christian Brückner, Maria Schrader, Sophie von Kessel, Burghart Klaussner.

Im Bereich Theatermusik arbeitete er u.a als musikalischer Leiter am Schauspielhaus Bochum, am Theater Basel und mit vielen freien Theatergruppen deutschlandweit.

In Zusammenarbeit mit Grimmepreisträger Dietmar Jacobs und Illustrator Horst Klein entsteht im Frühjahr 2014 das Kindermusical „Kuno Knallfrosch“. Zu diesem Kinderbuch mit CD, welches beim Fischerverlag in Frankfurt erscheint , komponiert Schnermann die Lieder und Liedtexte und produziert die CD.
Kuno Knallfrosch zieht auch live durchs Land und ist u.a. auf der Litcologne (litkids), auf dem rheinischen Lesefest Käpt‘n Book, im Millowitsch Theater, im Düsseldorfer Kom(m)ödchen und mit der NDR-Big Band in Hamburg zu sehen und zu hören.

Im Sommer 2016 gewinnt Andreas Schnermann mit seiner Komposition „Für Immer“ den Contest „Ein Lied für Wipperfürth“. Zur 800 Jahrfeier, der ältesten Stadt des bergischen Landes, wird dieses Lied zur Stadthymne erklärt und in den unterschiedlichsten Arrangements dargeboten und veröffentlicht.

Andreas Schnermann ist bereits seit vielen Jahren als Klavier- und Musiklehrer tätig.
Er unterrichtet an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln, gibt privaten Unterricht und
ist musikalischer Coach.